11319 00 lu

11319 01 th11319 02 th11319 03 th11319 04 th

11319 05 th11319 06 th11319 07 th11319 08 th

11319 09 th11319 10 th11319 11 th

.

2018
Der St. Nikolaihof in Bardowick - vom „Haus der armen Kranken“ zum mittelalterlichen Kleinod

Der St. Nikolaihof ist ein unter Denkmalschutz stehender, historischer Gebäudekomplex in Bardowick. Die mittelalterliche Anlage besteht aus Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, die sich um die St.-Nikolai-Kirche verteilen. Der Hof gehörte der Stadt Lüneburg, die hier ihre Leprakranken außerhalb der Stadtmauern unterbrachte. Nachdem die Lepra eingedämmt war, wurde die Anlage in ein Altenheim umgewandelt. Das Frauenhaus wird heute teilweise noch in seiner ursprünglichen Funktion genutzt.

Bereits im Jahr 2006 wurde vom Büro EGL ein gartendenkmalpflegerisches Konzept für die Sanierung und künftige Entwicklung der Freiflächen erarbeitet. Mit Mitteln aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ werden die vorgeschlagenen Maßnahmen in mehreren Bauabschnitten umgesetzt.

Im Zentrum der Revitalisierung steht das Alte und Neue Männerhaus. Es wurde zu einer öffentlichen Bücherei umgebaut und erweitert. Der Hauptzugang erhielt einen repräsentativen Vorplatz, auf der Rückseite wurde eine neue Leseterrasse mit Treppe zum parkartigen Garten angefügt. Während auf der Eingangsseite wiederverwendete Natursteinmaterialien vorherrschen, weisen im rückwärtigen Bereich -analog zum Erweiterungsbau- Betonplatten und Stellstufen aus beschichtetem Stahlblech auf die neue, zeitgenössische Ergänzung hin. Initialpflanzungen aus Stockrosen und Zimbelkraut brechen die Härte der verwendeten Materialien.

Die übrigen Freianlagen wurden entsprechend den Vorgaben des gartendenkmalpflegerischen Gutachtens wiederhergestellt. Ergänzend wurde ein Besucherparkplatz in die Anlage integriert und das Areal zur Hauptstraße mit einem einfachen Holzzaun abgeschlossen. Die Sanierungsarbeiten an den Gebäuden sind noch nicht abgeschlossen und werden in den kommen Jahren, zusammen mit den Freianlagen, fortgeführt. Die Einzigartigkeit der Anlage ist aber bereits jetzt erlebbar.


Auftraggeber : Hansestadt Lüneburg, Bereich Grünpl., Friedhöfe u. Forsten
Fläche : 6.500 m²
Bausumme : 264.000 €
Ort : Bardowick, Niedersachsen